€ 20.000 für den Hermannshof

Maria Flachsbarth freut sich über finanzielle Förderung

Die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie sind auch für die Kulturschaffenden eine große Herausforderung. Umso mehr freut sich Maria Flachsbarth (CDU), dass der Hermannshof in Völksen aus dem Projekt „LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentren“ eine Förderung in Höhe von € 20.000 erhält.

„Der Hermannshof ist im Bereich von Kunst und Kultur ein gefragter Akteur, der auch in Zeiten von Corona durch seinen großzügigen Außenbereich vielfältige Veranstaltungen im Freien anbieten kann. Die Förderung ist u. a. für die Pflege des Parks mit seinen Bäumen vorgesehen, die nach den trockenen Sommern aufgrund des Klimawandels mit der Trockenheit kämpfen, vorgesehen.“ so die Abgeordnete.

Durch LAND INTAKT werden Kulturzentren in ihrem Betrieb und ihrer Weiterentwicklung gestärkt – und so der Erhalt eines lebendigen kulturellen und sozialen Umfeldes in ländlichen Räumen unterstützt.

Die Maßnahme „LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentren“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.