Persönliche Daten

  • Geboren: 1963 in Lünen/Westfalen
  • Konfession: römisch-katholisch
  • Aufgewachsen in Verl/Ostwestfalen
  • 1982 Abitur am Gymnasium Nepomucenum Rietberg
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder

Beruflicher Werdegang

  • 1982 - 1987 Studium der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo), Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 1987 - 1990 Kombiniertes Promotions- und Aufbaustudium an der TiHo, Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • 1990 Promotion
  • 1989 - 1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Anatomischen Institut der TiHo
  • 1993 Fachtierärztin für Anatomie
  • 1993 - 1997 Erziehungsurlaub
  • 1997 - 2002 Assistentin des Rektors der TiHo
  • 2002 Leiterin der Pressestelle der TiHo (beurlaubt)

Politischer Werdegang

Politisches Mandat

Seit 10/2002 Mitglied des Deutschen Bundestages

15.Wahlperiode
  • Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung
  • Mitglied des Ältestenrates
  • Stellvertretendes Mitglied im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung
16.Wahlperiode
  • Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Mitglied des Ältestenrates
  • Mitglied der Berichterstattergruppe für Internationale Austauschprogramme des Deutschen Bundestages
17.Wahlperiode
  • Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Mitglied des Ältestenrates
  • Mitglied der Berichterstattergruppe für Internationale Austauschprogramme des Deutschen Bundestages
  • Beisitzerin im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Vorsitzende des 1. Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (Gorleben) des Deutschen Bundestages der 17. Wahlperiode
18.Wahlperiode
  • Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft
  • Stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
19.Wahlperiode
  • Seit März 2018: Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Niedersachsen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Parteiämter

  • 1980 - 1998 Mitglied der Jungen Union; während des Studiums Gründung und Mitarbeit in der hochschulpolitischen Vereinigung EULE
  • Seit 1991 Mitglied der CDU
  • 2004-2013 Mitglied des CDU-Bundesfachausschusses (BFA) für Klima-, Natur- und Umweltpolitik
  • Seit 2006 Stellv. Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen
  • Seit 2007 Vorsitzende des CDU-Bezirksverbandes Hannover
  • 2014 bis 2018 Mitglied CDU-Bundesfachausschuss (BFA) Landwirtschaft und ländlicher Raum
  • Seit 2019 Mitglied des CDU-Bundesfachausschusses Äußere Sicherheit
  • Seit 2019 Vorsitzende des CDU-Landesfachauschusses Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik

Andere Aufgaben

  • Seit 2011 Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ehrenamtlich)
  • Seit 2011 Präsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) (ehrenamtlich)
  • Seit 2018 Mitglied im Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Friedensforschung (ehrenamtlich)
  • Seit 2018 Deutsche Gouverneurin der Afrikanischen Entwicklungsbank (ehrenamtlich)
  • Seit 2018 Kuratoriumsmitglied der Aid by Trade Foundation (ehrenamtlich)
  • Seit 2018 Kuratoriumsmitglied der Stiftung Entwicklung und Frieden (ehrenamtlich)
  • Seit 2018 Mitglied im International Advisory Board des Zentrums für Entwicklungsforschung (ehrenamtlich)

Maria Flachsbarth auf Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

2 Wochen zuvor

Maria Flachsbarth

Abstimmung über Artikel 115 Grundgesetz- das ist die Aussetzung der Schuldenbremse aufgrund „von Naturkatastrophen oder außergewöhnlichen Notsituationen“. Das heißt aber auch, dass wir weiter sparsam haushalten werden und die Schulden zurückzahlen, sobald es geht. Dass wir das auch tun, hat man in den letzten Jahren gesehen - wir hatten die Staatsverschuldung von über80% auf 60% des BIP zurückgeführt. ... See MoreSee Less

Abstimmung über Artikel 115 Grundgesetz- das ist die Aussetzung der Schuldenbremse aufgrund „von Naturkatastrophen oder außergewöhnlichen Notsituationen“. Das heißt aber auch, dass wir weiter sparsam haushalten werden und die Schulden zurückzahlen, sobald es geht. Dass wir das auch tun, hat man in den letzten Jahren gesehen - wir hatten die Staatsverschuldung von über80% auf 60% des BIP zurückgeführt.

Auf Facebook kommentieren

Immer den nötigen Abstand einhalten😊😊😊 und gesund bleiben.

Wenn der Fotograf ein Stück nach rechts gerückt wäre, hätte er diesen Hundeschlipsmenschen im Hintergrund nicht mitgeknipst!

Viel Erfolg und alles gute liebe Maria! Beste Grüße auch von Anna Stutz aus Bad Frauen Union Bad Pyrmont Frauen Union Niedersachsen

View more comments

Bevorstehende Veranstaltungen