Gutes bewahren – Neues wagen: Unser Staatswesen neu ordnen

Die Corona-Krise stellt Deutschland vor enorme Herausforderungen – menschlich, finanziell, organisatorisch. Unser Ziel für die Zeit nach der Pandemie: Dauerhaft die richtigen Lehren aus der Krise ziehen und Veränderungen anstoßen. Wir wollen Strukturen, Ebenen, Institutionen und Verantwortlichkeiten innerhalb unseres Staates kritisch auf den Prüfstand stellen.

In einem Fachgespräch erörtern wir mit Praktikern aus Bund, Ländern und Kommunen die Rahmenbedingungen für eine substanzielle Reform unseres Staatswesens: Was sind die Voraussetzungen für eine Staatsmodernisierung? Welche Lehren können wir aus den Reformkommissionen der Vergangenheit ziehen? Wie können wir den Änderungsbedarf bei den Gesetzgebungszuständigkeiten, den Verwaltungskompetenzen und der Finanzierung ermitteln? Wie speisen wir die Ergebnisse in den politischen Prozess ein? Brauchen wir eine neue Föderalismuskommission? Wo fangen wir mit den Veränderungen an? Wo können wir schnell Verbesserungen erzielen?

Zu unserem Fachgespräch digital „Gutes bewahren – Neues wagen: Unser Staatswesen neu ordnen“ im Rahmen einer Videokonferenz laden wir Sie herzlich für den 27. Mai 2021 ein. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.