„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Seit 2013 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren. 29 Programmpartner – bundesweit tätige Verbände wie der Deutsche Bühnenverein, das Paritätische Bildungswerk oder die Stiftung Digitale Spielekultur – setzen das Programm um. Mittlerweile wurden fast eine Million Kinder und Jugendliche mit mehr als 28.000 zusätzlichen kulturellen Bildungsangeboten bundesweit erreicht. Das BMBF stellt dafür jährlich bis zu 50 Millionen Euro zur Verfügung. Bundesministerin Anja Karliczek zieht in ihrem Schreiben eine Zwischenbilanz. Die Broschüre „Ein Türöffner zu neuen Welten“ berichtet über Projekte und Stimmen zum Programm.