„Neustart im Team“ – Pilotprogramm der Bundesregierung für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge

Weltweit sind nach Angaben von UNHCR mehr als 68 Millionen Menschen auf der Flucht. Rund 1,4 Millionen dieser Menschen haben in ihrem Erstzufluchtsstaat keine Bleibeperspektive, zum Teil sind sie dort auch Bedrohungen und Gewalt ausgesetzt. Sie sind darauf angewiesen, dass ihnen ein Drittstaat verlässlichen Schutz gewährt und ihnen die Möglihkeit zur Neuansiedlung (Resettlement) bietet.

In ihrem Schreiben erläutern Stephan Meyer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat und Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration das Pilotprogramm „Neustart im Team (NesT)“, ein staatlich-gesellschaftliches Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge. Zudem wird in einem Prospekt  das Pilotprogramm „NesT“ detailliert vorgestellt.