Politik

Bundesprogramm „rehapro“ mit Projektmitteln im Wahlkreis

Maria Flachsbarth erfreut über die Förderung „Durch das Bundesprogramm „rehapro“ erhalten Jobcenter und Rentenversicherungsträger innovative Instrumente in die Hand, um die Zugangszahlen in die Erwerbsminderungsrente und in die Eingliederungshilfe zu senken. Die Sicherung der Erwerbsfähigkeit sowie die Schaffung von neuen Beschäftigungschancen für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Menschen mit Behinderungen ist ein zentrales Anliegen des

[ Weiterlesen ]

Junge Berufstätige / Auszubildende aufgepasst!!!

37 Jahre Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch „Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP).“ Das sagt Maria Flachsbarth, hiesige Bundestagsabgeordnete von der CDU. In diesem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits fast 27.000 junge Leute gefördert werden, davon 20

[ Weiterlesen ]

Flachsbarth trifft PPP-Stipendiat

Lehrter Nikolas Kreß reist in die USA Unser Bild zeigt Dr. Maria Flachsbarth mit Nikolas Kreß und Bürgermeister Köhne in Laatzen. Anfang August, zu Beginn der parlamentarischen Sommerpause, verabschiedete die hiesige Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth den jungen Lehrter Nikolas Kreß, für ein Jahr in die USA. Er ist Stipendiat des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP), einem gemeinsamen Stipendienprogramm

[ Weiterlesen ]

Maria Flachsbarth auf Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

2 Tage zuvor

Maria Flachsbarth

Afrika- Konferenz der Bundeskanzlerin in Berlin: es geht um Investitionen deutscher Unternehmen in Afrika. Es geht um Technologietransfer, Jobs und einen selbst tragenden Aufschwung - weg von Entwicklungshilfe hin zu mehr Entwicklungszusammenarbeit ... See MoreSee Less

Afrika- Konferenz der Bundeskanzlerin in Berlin: es geht um Investitionen deutscher Unternehmen in Afrika. Es geht um Technologietransfer, Jobs und einen selbst tragenden Aufschwung - weg von Entwicklungshilfe hin zu mehr EntwicklungszusammenarbeitImage attachmentImage attachment

Bevorstehende Veranstaltungen