Vermittlungsausschuss zum Ganztagsförderungsgesetz

Am gestrigen Montagabend haben sich Bundestag und Bundesrat im Vermittlungsausschuss auf einen Abschluss des Ganztagsfördungsgesetzes noch in dieser Legislaturperiode geeinigt. Mit dem neuen Gesetz schaffen wir einen  Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen. Er soll ab 2026 gestuft in Kraft treten und knüpft an den 2013 in Kraft getretenen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz an. Der Bundesrat hatte hierzu den Vermittlungsausschuss angerufen. Meine Kollegen Andreas Jung Nadine Schön, beide Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, erläutern den ausgehandelten Kompromiss.