Zu Besuch im Bundestag bei Maria Flachsbarth

Schüler der Humboldtschule Seelze besuchen ihre CDU-Bundestagsabgeordnete in Berlin

Am Mittwoch, den 19. Juni 2019, besuchten Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Humboldtschule aus Seelze ihre heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth (CDU) in Berlin.

Flachsbarth berichtete vom Arbeitsalltag einer Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärin. Dabei beschrieb sie auch den zu leistenden Spagat zwischen der Arbeit im Wahlkreis, Bundestag und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Insbesondere durch die zahlreichen Reisen ins Ausland bleibt weniger Zeit für die Anwesenheit im Wahlkreis übrig – andererseits erscheinen die Probleme in Deutschland angesichts der riesigen Herausforderungen in anderen Teilen der Welt, lösbar. Und: alles hängt mit allem zusammen – neue Kohlekraftwerke in Afrika, um jedem Menschen dort den Zugang zu einer Steckdose zu ermöglichen, würde den Planeten überfordern. Deshalb ist es wichtig, dass Deutschland glaubwürdig aufzeigen kann, dass Klimaschutz und erneuerbare Energien mit dem Erhalt des Wohlstands einhergehen können.

Es gang dann auch um ganz spezielle Probleme der Schülerinnen und Schüler, wie die Vergleichbarkeit und Sinnhaftigkeit von Noten bis zu dem Eindruck abgehängt zu werden, da die Humboldt-Schule nur noch drei Jahre in dieser Form existieren wird. „Dieses Thema werde ich gegenüber Bürgermeister Schallhorn bei meinem Besuch in Seelze in wenigen Wochen ansprechen.“, versprach die Abgeordnete zum Abschied.